GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Mo, 08.10.18, 08:14 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo zusammen,

wie die Überschrift schon verrät suche ich für ein Stereomikroskop (Mantis von Vision Engineering) einen LED Spot zum Austausch für einen GU4 Halogen Spot.
Es gibt orginal von Vision Engineering welche, die man gegen die herkömlichen Beleuchtungsmittel einfach austauschen kann, jedoch kann ich mir auf Grund deren Aufbaues nicht vorstellen, dass die nur 10° Abstrahlwinkel haben sollen.
Da das Mikroskop auf 10° Abstrahlwinkel Beleuchtungsmittel ausgelegt ist, würde selbst schon bei 20° Abstrahlwinkel (waren die LED Spots mit dem kleinsten Absrahlwinkel, die ich gefunden habe)
eine Funktion des Mikroskopes nicht mehr funktionieren. An der Seite gibt es nämlich ein kleines Drehrad, wo man den Winkel der 2 Halogen Spots verändern kann
um somit ein anderes und evtl. blendfreies Sichtbild im Mikroskop zu erhalten.
Gibt es vielleicht Spots, bei denen man ohne Probleme die Linsen auf 10° tauschen kann?
Die üblichen Verdächtigen von Osram und Philips haben leider selbst entwickelte Linsensysteme, welche nicht einfach durch Carclo oder Ledil austauschbar sind...
Da die Aufnahme (GU4) der Spots aufeinander ausgerichtet sind, wäre es auch schwierig einfach selbst etwas zu basteln (beispiel XP-G Cree auf Sternplatine mit Ledil Optik).

Ich hoffe Ihr habt eine mögliche Lösung für mich...
Besten Dank vorab, Grüße Kevin
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 04:44 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13058
Sterne: 12690
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 08:58 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen,

Danke Dir Achim, für deine Antwort.
Ich bezweifle grundsätzlich gar nichts, ich behaupte lediglich, dass ich nicht glaube, dass sich Vision Engineering hat dafür etwas separat anfertigen lassen, zumal ein Bild eines Bekannten, der ebenfalls so ein Mikroskop sein Eigen nennt, so etwas vermuten lässt.
Auch ist das was du für eine Ausrede hälst nur eine Aussage meinerseits, da die original Leuchtmittel 10° haben - funktionieren tut das natürlich, es geht da auch kein Licht aus :-D , ich bin was soetwas angeht nur ziemlich genau und möchte das was sich hat der Hersteller damals richtig viel Geld in der Entwicklung kosten lassen, sowie ich mit meinem logischen Denkvermögen und meinen Augen sehe, wieder so hin bekommen möchte, wie es original war. Ich sehe ja, in welchem Winkel sich die Leuchten bewegen, wenn ich an dem Schwenkrad drehe. Wenn der Austrittswinkel der LED´s nun 20° wäre, wäre der Lichtpunkt auf meinem Objekt demzufolge das Doppelte im Durchmesser - das Resultat eines so großen Lichtpunktes wäre aber, dass wenn ich den Lichtwinkel am Stellrad ändere, keine Verdunkelung des Objektes mehr möglich wäre. - Wie du siehst, hat das Licht durchaus einen Einfluss auf die Betrachtungsweise/Blendeinstellung des Objektes ;-)

Welches Mikroskop ich besitze, habe ich ja geschrieben. Das Mantis (die ersten von vor 25 Jahren hatten noch keine nähere Bezeichung) hat lediglich noch einen FX Tischständer mit Durchleuchteinheit.
Auch wenn das Gerät schon sehr alt ist, hat es für mich einen sehr hohen wert, da sich allgemein die Technik der Geräte kaum geändert hat.
Die Beleuchtung sind 2x 10° 20W Halogenspots mit MR11/GU4 Sockel, welche im Gerät (um ein weißeres Licht zu erzeugen) durch einen bläulichen Milchglasfilter scheinen.

Also im Umkehrschluss benötige ich wirklich Leuchten, die 10° Austrittswinkel haben ;-)

Bezüglich Deiner Aussagen über Mantis Mikroskope und die Ahnung der Entwickler:
Ich hatte nun schon 2x Kontakt mit Vision Engineering und muss sagen, dass dies sehr freundliche Leute sind, mit einem Unverständnis denen gegenüber, die finanziell nicht die Möglichkeit haben 1.900,-€ für ein neues Mikroskop aus zu geben. Ich wurde regelrecht belächelt mit den Worten "wieso kaufen Sie sich kein neues, die kosten doch nur 1.600€ neu (Netto)". Wie gesagt, die Technik hat sich in der Mantis Serie nicht tiefgreifend verändert, so dass auch ein 25 Jahre altes Gerät, welches mich 700,-€ gekostet hat (ja so teuer und teilweise weit mehr werden die noch gehandelt), mir sehr großen Nutzen bringt.

Um meine Frage wieder auf zu greifen: Gibt es 10° 12V Leuchtmittel mit GU4 Sockel, oder lolche, wo ich eventuell die Linsen tauschen kann um 10° zu erreichen?

Grüße, Kevin
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 09:39 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13058
Sterne: 12690
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 10:25 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das mit den 20cm kommt sogar ziemlich genau hin.

Ich sag ja, letztendlich werde ich mir höchstwahrscheinlich doch etwas bauen aus 2 leeren GU4 Reflektoren, oder zumindest nem GU4 Anschluss, einer Cree LED (ich finde Cree ist einfach wahnsinn, was einzelchipleistung angeht) auf Stern oder Quadratplatine und nem 10° Reflektor. - Vielleicht kann ich sogar ne Linse nehmen, wenn ich das Milchglas von vor den Halogen-Spots weiter verwende.
Ich habe bloß gehofft nicht wieder basteln zu müssen :-/
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 12:22 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13058
Sterne: 12690
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 13:17 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
:-D Oh ja, das kenne ich ebenso. Auch ich hab mal ne ganze Weile Leuchten u.Ähnl. gebastelt,
aber jetzt habe ich seit Ende letzten Jahres mit Smartphonereparaturen und PC-Service ein 2tes Standbein am aufbauen...
:-) Wenn es schon mit dem hauptberuf nicht klappt (In Sachsen sind die Löhne leider sehr weit unten angesiedelt), muss ich ja mal anfangen Geld zu verdienen...
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Di, 09.10.18, 18:35 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Nun, ich kaufe mir doch auch keinen neuen Merzedes, nur weil das Licht defekt ist, bei denen gibt es dafür extra 'ne Werkstatt. Da ist das "Angebot" doch ein neues Gerät zu kaufen schon etwas verwegen. Aber gut, ähnlich läuft es gerade ja auch bei Autos ...

Was spricht denn gegen das original LED-Teil von Vision? Doch nur deine Vermutung, oder?

Wenn die nachher eben nicht die Performance bieten, weil 20° oder was auch immer nicht passt, zurückschicken. Oder gibt es schon Erfahrungen dazu?
Dann weißt du, dass du selber planen musst. Ich kenn' deren Preise für die Ersatz-Lampe mit LED nicht, aber selberbauen rechnet sich sicher nicht. Auch nicht in Sachsen :)

Ein anderer Ansatz wäre eventuell von einem GU10 Strahler mit 10°anzusetzen, und die Elektrik zu modifizieren, falls Platz dafür da ist. Beim Totaleigenbau wird die Kühlung des Chips möglicherweise der Knackpunkt werden.
dieterr
 
Posts: 697
Sterne: 423

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Mi, 10.10.18, 07:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen zusammen,

naja, wenn ich mir selbst etwas basteln sollte, kann man das mit "nicht rechnen" eh nicht gleich setzen,
euch geht es doch sicher genau so, wenn man selbst etwas nach eigenen Wünschen umsetzen möchte,
darf man die verwendete Zeit nicht sehen, sonst hätte man sich gleich was kaufen können.
Aber A: wäre das dann nicht selbst gemacht,
B: lernt man mit jedem mal dazu und ist stolz auf das Endergebnis
C: weiß man, welche qualität man verbaut hat und das gefertigte ist dementsprechend hochwertig
und D: hätte man an allen Anderen gekauften "alternativen" innerlich garantiert immer etwas zu bemängeln :-)

Ich habe schon überlegt mir von Vision die LED Leuchtmittel mal zu zu legen, mal sehen, welcher Preis dafür veranschlagt wird - vermute mir zieht es die Schuhe aus ;-)

Für GU10 reicht der Platz bei weitem nicht, gerade so, dass die GU4 in der kleinen halterung platz haben, von der Elektronik mal ganz abgesehen.
Kühlung hingegen wäre kein Problem, die Lichtschächte sind von Vision schon durch einen Ventilator gekühlt, da die GU4 auch schon massiv warm geworden sind und da die Abwärme sonst ncicht raus kommt.
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Mi, 10.10.18, 09:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das mit basteln war auch auf den Produktiveinsatz gemünzt, wenn es privat im Keller ist, sieht die Sache logischerweise wieder anders aus.

Ventilator ist ja schön, aber erst muss die Wärme ja vom Chip weg und verteilt werden. Und der Glasreflektor eignet sich dazu ja nur bedingt:)
dieterr
 
Posts: 697
Sterne: 423

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Fr, 12.10.18, 09:14 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Naja, im Keller ja eher nicht, sondern für meine Smartphonewerkstatt als Nebengewerbe. Aber ich weiß was Du meisnt, für einen Kunden könnte ich das so nicht machen, die Arbeitszeit würde einem kaum jemand bezahlen wollen - und irgendwie muss man ja auch überleben ;-)

Ich hätte wenn dann keinen Glaskörper genommen, sondern einen schicken 10° Reflektor, einen Cree oder Nichia Chip auf Platine und drunter einen sternförmigen Kühlkörper, der wiederum auf einem G4 (gu dann wohl nicht mehr) Sockel sitzt. Mal ein fixes Bild über Paint erstellt...
Dateianhänge
LED Entwurf.jpg
LED Entwurf.jpg (15.15 KIB) 465-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Cyborg0.2 am Fr, 12.10.18, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Fr, 12.10.18, 09:34 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mach das Bild mal kleiner. Da kriegste ja noch 100 Skizzen drauf. :wink:

Eine G4 mit 20 Watt produziert ca. 250 Lumen. Mit einer Led sollte dieser Lichtstrom mit ca. 1,5 bis 2 Watt herzustellen sein. Und davon müssen nur ca. 70% weggekühlt werden. Ca. 30% werden in Licht umgewandelt. Die Elektronik (Konstantstromquelle mit z. B.: 700mA) kann man auslagern und irgendwo im Mikroskop einbauen. Übrig bleiben: die Led, ein Kühlkörper und die Glas-/Kunststofflinse oder ein Reflektor zum Fokussieren des Licht. Ein Um-/Selbstbau sollte folglich möglich sein.

Link zum Shop: .
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13058
Sterne: 12690
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: GU4 MR11 mit 10° Abstrahlwinkel

Beitrag am Fr, 12.10.18, 12:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Geändert :-)
Genau so hatte ich das vor Achim ;-) Ich habe im Gehäuse genügend platz und 70% von 2w sind 1,4W die gekühlt werden müssen.
Sollte kein Problem sein, da wird der Kühlkörper mit genügend Kühlrippen/Oberfläche nicht mal all zu groß.
Die GU4 Leuchtmittel, die es zu kaufen gibt (jetzt mal nicht von Vision), haben ja auch ca. diese Wattzahlen.
Cyborg0.2
 
Posts: 18
Sterne: -2
Wohnort: Klingenthal im Sachsenland


Zurück zu Produktfragen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]