Frage zu Meanwell Konstantstromquellen

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

Frage zu Meanwell Konstantstromquellen

Beitrag am Sa, 02.06.18, 13:39 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich möchte eine Lampe mit 9 LEDs an eine Konstantstromquelle anschließen.
Ich habe testweise eine Konstantstromquelle mit den Daten 12-44V 700mA angeschlossen und die Lampe funktioniert wie vorgesehen.
Die Messung hat ergeben, daß eine Spannung von 32 VDC anliegt und ein Strom von 660 mA fließt.
Nun möchte ich ein gutes Netzteil bestellen und habe mir Produkte von Meanwell angeschaut.

Ich habe nun das Meanwell PLD-16-700B gefunden und benötige Hilfestellung (bzw. Erklärung) der technischen Daten:
Artikel 95331: 350mA, Ausgangsspannung 24-48VDC
Artikel 95332: 700mA, Ausgangsspannung 16-24VDC
Artikel 95334: 1050mA, Ausgangsspannung 12-16VDC
Artikel 95335: 1400mA, Ausgangsspannung 8-12VDC

Ich würde Artikel 95332 wählen wegen der 700 mA für die bei mir benötigten 660 mA. Allerdings liefert das Netzteil "nur" 16-24VDC. 32VDC wären durch den Artikel 95331 abgedeckt, jedoch liefert dieser nur 350mA.

Ich finde mich hier nicht zurecht und frage deshalb an, wie ich den passenden Artikel wählen kann, bzw. noch besser, welche Werte soll ich messen, um dann das passende Netzteil zu finden. Ich habe auch ein Labornetztgerät mit 2x 32 VDC, so daß ich die Lampe an dieses Netzteil anschließen kann und die Spannung/Strom messen kann.

Ich würde die Thematik gerne verstehen, da ich in Zukunft mehrere Lampen mit professionellen LED's und Netzteilen ausstatten möchte und dabei keinen Fehler machen will. Der Hintergrund ist, daß die vorliegenden Lampen vom Design und mechanischer Ausführung gut sind, die LED's, die Kühlkörper aber vor allem die KSQ von minderwertiger Qualität, so daß ich nur das "Metall" verwenden möchte, die Elektronik und LED's neu wählen will.

Besten Dank!
vafk
 
Posts: 2

Re: Frage zu Meanwell Konstantstromquellen

Beitrag am Sa, 02.06.18, 14:03 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die Netzgeräte der PLD-Reihe gibt es mit 16 Watt, 25 Watt, 40 Watt und 60 Watt Leistung.

Für Deine Zwecke geeignet:
ArtNr.: 95337 Meanwell PLD-25-700 (24-36V @ 700mA).

Falls Du die Lampen dimmen möchtest, kannst Du auch ein
ArtNr.: 95151 Meanwell PCD-25-700B (24-36V @ 700mA, dimmbar per Phasenan-/-abschnitt) verwenden
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12819
Sterne: 12610
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Frage zu Meanwell Konstantstromquellen

Beitrag am Sa, 02.06.18, 15:49 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Besten Dank!

Wenn ich die dimmbare KSQ Art. 95151 nehme, kann ich einen normalen (auch zur Regelung normaler Lampen) Dimmer verwenden? Oder muß es wie Du schreibst explizit "Phasenan-/-abschnitt-Dimmer" sein? Der Grund ist, ich habe im Haus bereits mehrere Dimmer, die ich gerne weiterverwenden würde.
vafk
 
Posts: 2

Re: Frage zu Meanwell Konstantstromquellen

Beitrag am Sa, 02.06.18, 18:34 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
kann ich einen normalen (auch zur Regelung normaler Lampen) Dimmer verwenden?

Ja, kannst Du. Weil das sind dann "Phasenan-/-abschnitt-Dimmer" (andere wären z.B. PWM Dimmer - die sind aber zur Regelung normaler Lampen nicht geeignet). Aber Vorsicht: Nicht jede Kombination von (dimmbarer) KSQ und Dimmer funktioniert (gut). Das musst Du testen.
Borax
 
Posts: 9905
Sterne: 26526


Zurück zu Produktfragen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]