LED Lampe dimmen

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

LED Lampe dimmen

Beitrag am Sa, 13.01.18, 18:44 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Leute,

ich habe Zuhause eine LED Lampe installiert die deutlich zu hell ist, leider habe ich das beim Kauf damals übersehen. Ich experimentiere somit mit Lösungen die Lampe abzudunkeln.

Heute habe ich die Lampe heruntergenommen und habe gesehen das ein Transformator verbaut ist der scheinbar "dimmable" ist (siehe Anhang). Da der Transformator keine Regler hat nehme ich an das das nur bedeutet, dass die Lampe hinter einen Dimmer geschaltet werden kann – oder?

Jetzt wäre ich auf der Suche nach einer Kaufempfehlung für einen Dimmer der direkt bei der Lampe verbaut werden kann und einmal richtig eingestellt wird (kein Dimmer-Lichtschalter).

Liege ich richtig in der Annahme das der Dimmer ausschließlich vor den Transformator geschaltet werden kann?

Bei einer Recherche habe ich folgende Produkte gefunden:
- https://www.amazon.de/Schnur-Drehdimmer ... led+dimmer
- https://www.amazon.de/Universal-Tast-Di ... led+dimmer

Geht das grundsätzlich in die richtige Richtung? Ich weiß leider nicht wie viel Watt die Lampe hat, aber sie ist schon sehr grell. D.h. da wird das zweite Produkt vermutlich eher geeignet sein, oder? Zu teuer sollte der Dimmer nicht sein, weil sonst kann ich vermutlich gleich eine neue Lampe kaufen.

Ich bin natürlich auch für andere Produkte oder komplett andere Ansätze offen. Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte. Ich kenne mich nicht wirklich mit Elektronik aus.

Danke vorab,
Jan
Dateianhänge
photo5969790781373918206.jpg
Transformator
photo5967820666990340946.jpg
Gesamtansicht
amann
 
Posts: 1

Re: LED Lampe dimmen

Beitrag am Sa, 13.01.18, 21:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Jetzt wäre ich auf der Suche nach einer Kaufempfehlung für einen Dimmer der direkt bei der Lampe verbaut werden kann und einmal richtig eingestellt wird (kein Dimmer-Lichtschalter).

Keine Ahnung, mit welchem Dimmer diese russische 36 Watt Konstantstromquelle (KSQ) kompatibel ist. Ausgang: 30-45V @ 800mA.
Für einige per Phasenan-/-abschnitt dimmbare KSQs gibt es Dimmerkompatibilitätslisten. Leider nicht für diese KSQ.

Mein Tipp:
Konstantstromquelle tauschen.
Da die Dimmung ohnehin nicht über einen Dimm-Schalter erfolgen soll, kann man auch eine KSQ für eine Poti-Dimmung nehmen.

Meanwell LPF-40D-48 (28,8 - 48V @ 0,84A, dimmbar per Poti/Widerstand, 1-10V Steuerspannung oder 10V PWM).
Für die Potidimmung wird ein Poti mit 100k benötigt.

Links zu TME (günstigster Preis):
Meanwell LPF-40D-48 --> 22,90 EUR Netto.
Piher PC16SH10IP06104A2020TA (100k) --> 1,01 EUR Netto.
zuzüglich Versandkosten 5,90 EUR Netto.
zuzüglich 19% Mehrwertsteuer.
-----------------------------------------
Summe: ca. 35,47 EUR Brutto.

Bei Elpro ist die KSQ nicht auf Lager, gleicher Preis Netto.
Bei Reichelt kostet die KSQ über 4 EUR mehr.
Bei Conrad + Völkner (beides Apotheken) ist die KSQ nicht auf Lager und würde dort über 10 EUR mehr kosten.

Die KSQ hat ausgangsseitig 4 Kabel: rot, schwarz, blau, weiß.
rot = Plus (+).
schwarz = Minus (-).

An das Poti müssen das blaue + weiße Kabel angeschlossen werden.
Das Poti auf den Tisch stellen (Achse zeigt zur Decke, die Pins zeigen zum Körper).
Das blaue + weiße Kabel müssen dort Links + Mitte angelötet werden (Drehrichtung im Uhrzeigersinn --> nach links gedreht wird es dunkler, nach rechts heller).
Welches Kabel an welchen Pin angeschlossen wird, ist egal.

Lötkolben erforderlich.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 13022
Sterne: 12685
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: LED Lampe dimmen

Beitrag am So, 14.01.18, 11:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Achim H hat geschrieben:Keine Ahnung, mit welchem Dimmer diese russische 36 Watt Konstantstromquelle (KSQ) kompatibel ist. Ausgang: 30-45V @ 800mA.
Für einige per Phasenan-/-abschnitt dimmbare KSQs gibt es Dimmerkompatibilitätslisten. Leider nicht für diese KSQ.

Mein Tipp:
Konstantstromquelle tauschen.


Ja, eigentlich sollte Phasenanschnittsdimmung mit dem Netzteil funktionieren, siehe die Info "Triac Dimmable". Ob es aber in der speziellen Kombination klappt, müsste getestet werden und bleibt eigentlich in so einem Fall immer zweite Wahl.

Meine Idee wäre dieselbe wie Achims gewesen, auch wenn ein Triac-Dimmer deutlich günstiger kommt. Auf Anhieb wüsste ich aber auch günstigeren Treiber, nur "Bastellösungen".
dieterr
 
Posts: 691
Sterne: 423


Zurück zu Produktfragen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]