preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Haben Sie produktspezifische Fragen ?

Moderator: T.Hoffmann

preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Do, 05.01.17, 20:02 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo LED-Gemeinde :idea: ,

ich möchte mir eine Beleuchtung für meine Halle selber bauen.
Sicherlich kann man LED Flutlicht-Strahler im www kaufen (meist bei eBäy) und diese dann betreiben,
aber ich habe festgestellt, dass zB. meine erworbenen LED Flutlicht-Strahler mit Angabe 150 Watt,
gemessen nur 120 Watt Verbrauch haben, und bei warmen Tagen und angestauter Hitze im Stahler flackert dieser dann gelegentlich.
Okay, Preis war glaube so um die 18 Euro/Stk, dafür kann man nicht meckern.

Letztens habe ich mal eine LED Stripes, 5m 12V LED Typ 5050 / 72W genommen,
in 10 Stücken jeweils 50cm geschnitten und auf ein Alupanel als Wärmeleiter geklebt.
Ergibt ein tollen Strahler mit Abmaßen von 50cm x 10cm!
Das funktioniert sehr gut und ist super hell, bei gemessenen 60Watt!

In der Helligkeit nehmen sich nun beide nix.
Bedeutet also, ich habe hier mit 60Watt Strips genauso viel Lichtleistung wie der LED Stahler mit 120W,
und der Strahler ist nicht dunkel, einmal reingeschaut ist man kurz blind.

Okay, kommen wir zu meiner Frage, meine Halle ist 30m lang und 13m breit.
Das Hallendach besteht aus vielen Eisenträgern, hier gedachte ich alle 2m, also insg. 15 Stripes anzukleben.
Wären dann im Betrieb aber immer noch ca. 900W Leistung.
Aus diesem Grund liebäugle ich auch noch mit Cree Chips, die ich ja zur Warmeableitung direkt an die Eisenträger befestigen könnte.

Was meint Ihr, möchte halt viel Licht in der Halle, gerne mit wenig Verbrauch :wink: .
Hat jemand schon Vergleichswerte/Erfahrungen mit Cree /Leistung gemacht, vor allem in diesem Anwendungsbereich?
Muss nicht die neuste Cree Chip Technik sein, die gängigen Chips wie XML-T6 bekommt man ja bei ebay im 10er Pack schon für kleines Geld.

Bin dennoch für jeden Tipp/Verbesserungsvorschlag völlig offen!

Danke
Phi
phi
 
Posts: 6

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Mo, 09.01.17, 11:42 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich gehe mal davon aus, dass eine Halle auch eine ordentliche Höhe hat.
Für solche Einsätze haben wir die Aventrix-Module und entsprechende Linsen dazu:
http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... weiss.html
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1679
Sterne: 1000
Wohnort: Haigerloch

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 16:35 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ich dachte es wäre ein allgemein übliches Forum zum Tehma LED.
Ist aber wohl nur ein Verkaufs-Sprungbrett zum Shop leds.de
Deshalb hier so wenig Resonanz.
Schade.
phi
 
Posts: 6

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 16:52 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
das Forum hier wird von dem Shop betrieben, daher ist so ein Hinweis ja wohl durchaus ok :wink:

Wenn du mehr Infos geben könntest wäre sicher auch mehr los. Grundlegendes wie die Höhe hast du ja nichtmal genannt (Höhe der Halle bzw. der Höhe wo die Anbringung der LEDs möglich wäre)....

Wie wird die Halle genutzt? Bei einer ordentlichen gewerbsmäßigen Nutzung gilt es auch einige Vorgaben zu beachten und mit Stripes denke ich wirst du nicht weit kommen.
DRMasterChief
 
Posts: 26
Sterne: 5

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 17:09 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Eine günstige Lösung wären auch konventionelle Leuchtstoffröhren. Diese gehören, wie auch Leds, zu den effizientesten Leuchtmitteln überhaupt. Sie halten zwar nur bestenfalls halb so lange wie Leds, dafür brauchst Du dir aber keine Gedanken über die Kühlung zu machen. Ein Vorschaltgerät brauchen alle Leuchtmittel, egal ob Led-Streifen oder Led-Module oder Leuchtstoffröhren.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12242
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 17:19 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hi,

die Halle ist ca. 4,5m hoch, also bis Anfang Dachbinder.
Wenn es denn nur die Aventrix-2x8 für 40€ wären, dann vielleicht Interessant,
aber bei mittlerem Lichtstrom benötigt man vielleicht 8 Stück?
Dann noch ein angemessener Kühlkörper, Schutzglas, Linse und speziellen Trafo für jew. Konstantstrom.
Ich denke unterm Strich wirds dann nicht so günstig wie erhofft.

Nur so als Beispiel:
Die 5m 5050 Leds habe ich im Netz schon für 4 Euro/Stk. gefunden.
Warmweiss und Kaltweiss gemischt ergibt ein schönes neutrales Licht.
Netzteil 12 V 360Watt für 18€. Also alles zusammen unter 100€ umsetzbar und "ohne Kühlkörper".
Zweifelsfrei, diese Lösung funktioniert. Ich suchte halt nach einem Gesprächsumfeld bezüglich sparsamer Cree.

Natürlich, wenn die Aventrix-2x8 weniger verbrauchen, vergütet es dann pro Stunde Centweise den Kaufpreis zurück.
Dann ist man wohl je nach Einschaltdauer der Lampen nach 1-10 Jahren durch. :wink:
Ist ja auch völlig normal und ich weiss, wer billig kauft, kauft zweimal.
Die LED Stripes wären eine gute, aber sicherlich nicht die beste Lösung.
Fazit warum sich Leute in den Foren anmelden ist ja meist auch Stückweit eine Lösungsfindung für den Geldbeutel.

Nutzung zwar rein privat, aber was wäre hier der Unterschied zwischen gewerblich?
Glühbirnen oder Neonlampen sind ja auch nicht zwischen privat und gewerblich getrennt? :D
phi
 
Posts: 6

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 17:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke Achim, Leuchtsoffröhren war auch schon mein Gedanke, aber wenn man mal immer wieder schnell rein in die Halle und dann wieder raus, ist das Licht zuerst etwas Dunkel, bis halt die Temperatur im Gas erreicht ist. Bei LED, Cree Sofort hell, vor allem wenn man vom Sonnenlicht/Draussen kommt ist das eben die besser Wahl.
phi
 
Posts: 6

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 18:04 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ich sehe, die Aventrix-2x8 werden mit 46V angegeben, aber woher so ein Netzteil nehmen, bzw. wie kann man dann den Strom auf 1000mA festsetzen?
Und genau da fängt es eben bei mir an kritisch zu werden weil keine Ahnung wegen viel zu speziell...

Bin dann auch noch über die "Nichia Chip on Board Modul Serie 108" gestolpert, soll ja eine sehr gute Effizienz haben,
aber hier muss dann scheinbar mit einem 12v Lüfter als Kühler gearbeitet werden und das habe ich wegen dem Summen des lüfters und der Zusetzung mittels Staub bislang noch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen wollen. Zudem auch hier wieder die Frage, Netzteil 32V, wie wird hier der Strom auf 1000mA geregelt.
http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Nich ... e-108.html

Gott sprach, es werde Licht!

Bei den Menschen scheint es aber alles nicht so einfach... :D
phi
 
Posts: 6

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Di, 10.01.17, 18:37 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wir wollen hier nicht nur verkaufen, sondern auch zusammen mit den Forenmitgliedern beraten und unterstützen.

Zum Thema "Es werde Licht":
Hier gibt es zwei Beiträge mit Kompaktinformation zum Thema HighPower LEDs:
viewtopic.php?f=34&t=15765
viewtopic.php?f=23&t=19703

Die Empfehlung mit den Aventrix-Modulen halte ich deshalb für sinnvoll, weil eben Hallen recht hoch sind. Mit entsprechenden Linsen kann man dafür sorgen , dass das Licht unten in der Halle ankommt und nicht breit streut. Es können aber auch COBs mit entsprechwenden Reflektoren sein.
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1679
Sterne: 1000
Wohnort: Haigerloch

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Do, 12.01.17, 06:05 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Du versuchst eine Halle mit 30m x 13m für knapp 100€ zu beleuchten? Ich habe alleine für meine Küche 250€ ausgegeben. Und die hat grade mal 13 quadratmeter.
Siehe hier: viewtopic.php?f=31&t=22715
Sardon
 
Posts: 173
Sterne: 210
Wohnort: Regensburg

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Do, 12.01.17, 07:02 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Aber hier mal ne kleine Berechnung.
Bei der Beleuchtung eines Raumes sind nicht nur die Lumen einer Lampe entscheidend sondern auch vieviel Lux du dann hast. Als groben anhalt sind laut meinen infos 80 lux für eine wohnstube ganz angenehm.
Damit du bei einer Deckenhöhe von 4m eine ordentliche ausleuchtung hast benotigst du eine Lampe mit cirka 4000 lumen die eine Fläche von cirka 13m im durchmesser mit 80 lux ausleuchtest.
Für die berechnung hab ich jetzt Leds mit nem abstrahlwinkel von 120grad genommen.
Und somit benötigst du für eine gleichmässige Ausleuchtung 10 aventrix 2x2. http://www.leds.de/LED-Leisten-Module/H ... weiss.html
Jedenfalls würde ich diese Installation bevorzugen. Wobei du da auf eine richtige Kühlung achten musst. Glaube nicht das die vorhandenen Stahlträger als Kühlung ausreichen.

Gruß Sardon
Sardon
 
Posts: 173
Sterne: 210
Wohnort: Regensburg

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Do, 12.01.17, 20:35 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke Sardon für deine Bemühungen und Berechnungen,

Verstehe mich nicht falsch, 100€ würde meine Idee mit den Stripes kosten,
aber es war in erster Linie nicht meine Zielsetzung max. nur diesen Betrag auszugeben.
Um ordentlich Licht reinzubekommen ist das schon ganz nett, aber immerhin 900W ist nicht wenig.

Das mit den Aventrix ist für mich so nüchtern verlinkt keine echte Hilfe oder denn Kaufanreiz.
Ohne offensichtliche Hilfe = ledhilfe verbleibt für mich eben alles nur speziell und kompliziert,
ohne Beantwortung meiner Fragen wie

- Trafo, Vorschaltgeräte
- Begrenzung von Stömen
- Kühlkörper
- etc.

sind auch keine Gesamtkosten ermittelbar.
Habe auch schon in eurem Shop nach Netzteilen mit den erforderlichen Spannungswerten gesucht, aber nichts gefunden.

Bitte nicht böse sein, aber ich denke ich werde mich mal nach einem anderen LED Forum umschauen.
phi
 
Posts: 6

Re: preiswerte Hallenbeleuchtung LED Strips oder Cree?

Beitrag am Do, 12.01.17, 22:34 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo phi,

die Aventrix-Module werden mit einer Konstantstromquelle betrieben. Der typische Strom ist laut Broschüre 700 mA, das oben verlinkte 2x8-Modul braucht dafür eine Spannung von ca. 46 V. Nur mal als Beispiel kannst Du ein Aventrix-2x8-Modul mit einer Meanwell PCD-40-700B (700 mA bei 34 bis 57 V) betreiben.

Einen passenden Kühlkörper kann ich dir nicht ohne Recherche sofort hervorzaubern, aber mit der Anleitung Grundlagen: Temperaturmanagement, den technischen Daten des Aventrix-Moduls sowie der Einbausituation, Umgebungstemperatur usw. sollte man ausrechnen können, wie leistungsfähig der Kühlkörper sein muss. Und dann kann man suchen, was der Markt so hergibt.

Die wichtigste Frage wäre erst mal, wie hell es in der Halle werden soll. Kannst Du das in Lux angeben?

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1436
Sterne: 1908


Zurück zu Produktfragen

Wer ist online?

Mitglieder: Bear, Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]