LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V Ak

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V Ak

Beitrag am Mo, 08.01.18, 21:30 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Eine Beleuchtunseinheit besteht aus einer LED in einer blackbox. Vermutlich ist ein Widerstand oder eine KSQ vorgeschaltet. Wenn die LED leuchtet liefert die Batterie 200 mA aus einer 3,6 V Batterie (gemessen 4V wenn voll).

Laut Datenblatt leuchtet das System ca 45 min bei einer Kapazität von 700 mA.

Wir wollen die Batterie ersetzen durch einen 18 V Akku der immer vorhanden ist.

Was tun? Eine KSQ mit 200 mA Ausgang bei 18 V Eingang ist kein Problem.

Frage: Wie hoch ist dann die Ausgangsspannung. Sollte da nicht noch ein Widerstand rein um sicher zu gehen, daß an der blackbox nicht mehr als 4 V ankommen?

Vielen Dank für Euren fachmännischen Rat
Norus
 
Posts: 10

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Mo, 08.01.18, 22:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Welchen Ausgangsspannungsbereich liefert die problemlose KSQ? Deckt die die geforderten 4V ab? Nur darauf kommt es an. Widerstand ist zwecklos :-). Der erhöht nur die Out-Spannung der KSQ und damit die Verlustleistung, der Strom bleibt derselbe, ist eine _K_SQ.
oscar
 
Posts: 366
Sterne: 311

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Di, 09.01.18, 08:43 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Da die Blackbox ja irgendeine Stromeinstellung für die LED hat (egal ob Widerstand oder KSQ) würde ich einen Step-Down Wandler mit konstanter Spannung (also keine KSQ) nehmen. Solche bekommt man günstig bei Amazon oder ebay. Z.B.: https://www.amazon.de/dp/B072L2PCY1/ref ... il_0?psc=1 (Achtung: Die Ausgangsspannung muss zuerst auf 3.6V eingestellt werden).
[EDIT] Falschen Link ersetzt
Zuletzt geändert von Borax am Di, 09.01.18, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.
Borax
 
Posts: 9990
Sterne: 26536

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Di, 09.01.18, 10:19 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Vielen Dank ihr Beiden,

man ist in diesem Forum wirklich gut aufgehoben. Mein Blick war total auf die 200 mA fixiert. Irgendwo stand mal dass für die LED die mA`s wirklich wichtig sind, die Volts eher Nebensache. Nach dem Stöbern gestern abend im Forum bekommen die Volts doch wieder mehr Gewicht. Gruß norus
Norus
 
Posts: 10

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Di, 09.01.18, 11:17 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Irgendwo stand mal dass für die LED die mA`s wirklich wichtig sind, die Volts eher Nebensache.

Für eine 'nackte' LED ist das auch völlig richtig. Aber in diesem Fall ist ja schon irgendeine Vorschaltelektronik vor der LED. Und dann geht es erst mal da drum, was diese Vorschaltelektronik haben will. Das ist meistens eine konstante Spannung...
Noch was: Ich hatte oben versehentlich einen Step Up Wandler verlinkt... Das hier wäre der richtige:
https://www.amazon.de/dp/B072L2PCY1/ref ... il_0?psc=1
Borax
 
Posts: 9990
Sterne: 26536

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Di, 09.01.18, 16:20 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Vielen Dank Borax.
Ich habs gespannt und einen step-down bestellt. Daß es in diesem Konstrukt auf die Spannung ankommt hab ich jetzt auch verstanden, merci. Bin gespannt wieviel Wärme da abgeführt werden muß.

Gruß norus
Norus
 
Posts: 10

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Di, 09.01.18, 16:28 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Bin gespannt wieviel Wärme da abgeführt werden muß.

Bei 200mA quasi nix. Vermutlich dürfte das Modul etwa 80% Effizienz (bei 18V -> 3.6V) erreichen. Also 3.6V * 0.2A * 20% Verlust = 0.15W :)
Borax
 
Posts: 9990
Sterne: 26536

Re: LED in blackbox mit 3,6 V Batterie , ersetzen durch 18 V

Beitrag am Di, 09.01.18, 20:14 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das ist genau das was wir brauchen, bin gespannt wie ein Flitzebogen, werde berichten.

Jetzt hab ich das mit der Wärme auch noch kapiert, Danke.

Gruß norus
Norus
 
Posts: 10


Zurück zu LEDs anschließen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Handkalt, MBenkert, ustoni