LED-strip ohne A (oder W)-angabe

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

LED-strip ohne A (oder W)-angabe

Beitrag am Do, 28.12.17, 15:29 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
sollte meine frage im falschen unterforum gestellt sein, bitte ich a) um nachsicht und b) um ein verschieben in's richtige !
ebenso bitte ich um nachsicht und einen evtl link, sollte ich eine bereits vorhandene erklärung (die's wahrscheinlich gibt - aber aktuell seh' ich wohl den baum im wald nimma....) übersehen haben !
habe einen 5m langen warmweißen flex-strip (60LED/m), der an 12V angeschlossen gehört. außerdem hat er einen 150Ohm widerstand/3LED - jetzt meine frage:
wieviel mA darf das netzteil hergeben ??????
besten dank im voraus für jede unterstützung !
cla1966
 
Posts: 1

Re: LED-strip ohne A (oder W)-angabe

Beitrag am Do, 28.12.17, 18:03 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mind. so viel, wieder der Strip an Strom zieht.
R=U/I <=> I=U/R
I=5 * 20 * 12V / 150Ohm
I=8A
Also 96W. Kommt mir ein bischen viel vor.
oscar
 
Posts: 393
Sterne: 316

Re: LED-strip ohne A (oder W)-angabe

Beitrag am Do, 28.12.17, 18:18 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wie kommst Du denn auf die Rechnung?
Typisch sind 20mA pro LED. Bei 3V Flussspannung und 150 Ohm vor jedem Strang bleiben auch 3V für den Widerstand 'übrig', das ergibt auch genau den typischen Strom von 0.02A. Insgesamt sind es 300 LEDs also 100 Stränge mit 0.02A ergibt 2A Gesamtstrom. Also Netzteil mit mind. 2A, mehr als 2.5A sind nicht nötig, schaden aber nicht. Mehr als 4A sollten es aber nicht sein, sonst geht die Effizienz in den Keller.
Borax
 
Posts: 10021
Sterne: 26561

Re: LED-strip ohne A (oder W)-angabe

Beitrag am Do, 28.12.17, 18:35 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
oscar
 
Posts: 393
Sterne: 316


Zurück zu LEDs anschließen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot]