COB mit Touch Dimmer steuern?

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Do, 14.09.17, 19:38 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo zusammen,

ich will mir ne kleine Lampe bauen, und wollte dazu eine 10W/12V COB/LED nutzen
-> http://www.ebay.de/itm/5-10x-POWER-10W- ... ZlUGg9pZIA

Kann ich diesen Chip direkt mit dem folgenden Touch Dimmer betreiben?
http://www.ebay.de/itm/12V-DC-LED-Touch ... SwtfhYnXjx

Oder ist eventuell ein Vorwiderstand nötig?

Für entsprechende Kühlung wird gesorgt.

Freue mich auf euren Input =).

Mfg
Philipp
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Do, 14.09.17, 23:45 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mit einem einstellbaren Netzteil (9-12V) könnte es gehen. Mit 10 W pro LED solltest Du aber nicht planen. Den Angaben kann man nicht trauen. Besser mit höchstens 5-6W (bzw. einer 350mA oder 500mA Versorgung) betreiben. Vorwiderstand (und 12V Netzteil) geht auch, aber dazu musst Du den Vorwiderstand einmessen. Bei einem Spannungsbereich von 9-12V kannst Du den nicht rechnerisch bestimmen.
Borax
 
Posts: 9384
Sterne: 26466

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Fr, 15.09.17, 18:02 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich wollte eigentlich ein festes Netzteil mit 12V nehmen um das ganze zu betreiben.

Der Touch Dimmer wird ja mit einer PWM arbeiten oder?

Der Plan war Netzteil -> Touch Dimmer -> COB

Also wie ich dich jetzt Verstanden habe müsste ich entweder noch mit ner KSQ arbeiten
oder eben per Widerstand den Strom begrenzen?
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Fr, 15.09.17, 19:53 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Pippo hat geschrieben:ich will mir ne kleine Lampe bauen, und wollte dazu eine 10W/12V COB/LED nutzen
-> http://www.ebay.de/itm/5-10x-POWER-10W- ... ZlUGg9pZIA

Kann ich diesen Chip direkt mit dem folgenden Touch Dimmer betreiben?
http://www.ebay.de/itm/12V-DC-LED-Touch ... SwtfhYnXjx


Hmm, weißt du was du da kaufst? Nicht den Dimmer, der wird wohl wie vemutet per PWM dimmen. Aber die COBs? Gut, du bekommst 5 Stück. Den ersten direkt an 12V und Dimmer angeschlossen. Angeschalten. Durchgebrannt.

KSQ und Dimmer wird nicht klappen. Die KSQ versucht immer den Strom konstant zu halten den der Dimmer dauernd an- und abschält? Vermutlich wird es wild blinken. Oder mit viel Glück auch funktionieren. Darauf setzen würde ich nicht.

Einen Widerstand aussuchen kannst du dann erst, wenn du die Daten der COB genau weißt. Zwischen 9 und 12V Vorwärtsspannung ist ja alles drin.

Und dann: 10W, ~800lm. Nur für den COB ist das unterirdisch. Und ohne CRI Angabe. Nur mal zum Vergleich http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip-On-Board-LEDs/Nichia-Chip-on-Board-Modul-NFCWL036B-V1-1545lm-5000K-R8000.html Kostet aber etwas mehr. Oder bei gleichem Preis und gleicher Leuchtstärke aber halber Leistung http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip-On-Board-LEDs/Nichia-Chip-on-Board-Modul-NTCLS024B-V1-740lm-3000K-R8000-warmweiss-3000K.html
Dass damit der Kühlkörper entsprechend ausfallen kann brauche ich nicht extra erwähnen, oder?

Was ich damit sagen will: so wird das nix. Beispiele für Systeme die funktionieren gibt es hier einige. Nur mit Touchdimmer wüsste ich jetzt auf Anhieb nichts, habe die Suche aber auch nicht bemüht.
dieterr
 
Posts: 351
Sterne: 325

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Fr, 15.09.17, 20:13 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Nein, wissen tue ich nicht wirklich was ich da kaufen würde, dafür hab ich deutlich zu wenig Erfahrung in dieser Richtung :?
... Darum bin ich hier =).

Also fällt das ganze wohl so flach. Ich würde halt gerne per Touch das ganze Dimmen. Ist der Dimmer dann eher für fertige
Dimmbare LED Systeme gedacht? Zb ne MR16/Gu5.3 LED welche Dimmbar ist?

Daran habe ich auch schon gedacht, ich habe zwar leider nur 40mm Einbauhöhe zur Verfügung, aber ich könnte ja ne MR16 LED
nehmen die Dimmbar ist und etwas Bearbeiten, Sprich die Anschlüsse knapp abknipsen und Kabel anlöten?

Also würde ich Netzteil -> Dimmer -> MR16 Dimmbar verbauen, sollte es so klappen?

Suche eben ne günstige Lösung, sollte unter 20€ bleiben für die Elektrik.
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Fr, 15.09.17, 21:48 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Der PWM-Touchdimmer ist für LED-Produkte gedacht, die integrierte Vorwiderstände besitzen und mit 12 V konstanter Gleichspannung betrieben werden. Das sind insbesondere LED-Stripes.

MR16/GU5.3-Spots sind Retrofit-Leuchtmittel zum Ersetzen von Halogenspots und werden mit 12 V Wechselspannung betrieben. Wenn diese dimmbar sind, dann verwendet man wie bei Halogen einem Phasenan-/-abschnittdimmer vor dem Netzteil.

COB-Module wiederum werden mit konstantem Strom betrieben (bei in gewissen Grenzen variabler Spannung). Da man nach einer Konstantstromquelle nicht schalten darf, kannst du auch nicht einfach den PWM-Dimmer zwischen KSQ und COB setzen. Eine Möglichkeit wäre, als Konstantstromquelle eine Meanwell LCM-40 zu verwenden. Die hat einen PWM-steuerbaren Dimmeingang sowie einen 12-V-DC-Hilfsausgang. Da könntest du den Eingang des PWM-Dimmers an den 12-V-Hilfsausgang anschließen, und den Dimmer so wie ich es mit einem Mi-Light gemacht habe mit einer zwei-Transistor-Schaltung umbauen, um ihn an den Steuereingang hängen zu können. Ich vermute aber mal, das ist dir zu teuer und zu kompliziert.

Wen du schreibst, du hast nur 40 mm Einbauhöhe, dürfte da ohnehin nicht genug Platz für einen Kühlkörper sein, der für ein 10-W-COB-Modul reicht.

Was du machen könntest: suche nach einem fertigen nicht-retrofit, PWM-dimmbaren 12-V-DC-Einbauspot. Also so eine Art LED-Stripe in Spot-Bauform. Damit kannst Du den Touchdimmer und ein 12-V-DC-Netzteil verwenden. Die sind nur schwer zu finden, weil man bei einer Suche nach 12 V und Spot eben hauptsächlich die Retrofit-Leuchtmittel bekommt. Es gibt sie aber durchaus, wenn man lange genug sucht. Die haben dann üblicherweise keinen GU5.3-Stecksockel, sondern lose Kabelenden. Von der Idee her sowas wie dieser Luxvenum, den ich als ersten Treffer gefunden habe. Wobei der mit 120 Lumen sicherlich viel zu schwach ist. Einen Kompromiss zwischen erreichbarer Leistung und Kühlbarkeit wirst Du aber auch hier eingehen müssen.

Ein sinnvoller Spot für eine Anwendung wie deine wäre der Voltus 30938. Aber der arbeitet mit 24 V, was bei deinem Touchdimmer leider nicht vorgesehen ist. Und er braucht 50 mm.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1437
Sterne: 1908

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am So, 24.09.17, 11:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke für die sehr ausführliche Antwort.
Habe gar nicht dran gedacht das die MR16 ja für AC konzipiert sind... Also fällt das wohl auch aus.

Deine Lösung ist mir wie du vermutet hast zu teuer.. und zu aufwendig für ne einfache Lampe.
Aber danke für dne Input ;).

Es wird eine Art schreibtischlampe, die "frei" steht und das Leuchtmittel sitzt in einem Aluminium Körper der ca 60mm Durchmesser hat
und 40mm Hoch ist, also Kann der Lampenkopf ansich schon ans Kühlung dienen, ich denke das sollte ausreichen für ein 10W Leuchtmittel :idea:

Fertige 12VDC einbaustrahler sind wirklich Rar... und die 120Lumen sind mir tatsächlich zu schwach.

Ich habe hier aber noch etwas gefunden: POWER LED 44 x 44 mm Warm Weiß 3200K Direktbetrieb an 12VDC

http://www.ebay.de/itm/POWER-LED-44-x-4 ... 1438.l2649

Habe den Verkäufer gefragt ob das Modul direkt mit PWM dimmbar wäre und er meinte das sei kein Problem?
Das wäre für mich die bisher beste Lösung, passt Platzmäßig Prima, ist günstig und wenn nur 5W rauskommen reicht das auch =)
Was meint ihr dazu?
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am So, 24.09.17, 15:51 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Pippo hat geschrieben:und das Leuchtmittel sitzt in einem Aluminium Körper der ca 60mm Durchmesser hat
und 40mm Hoch ist, also Kann der Lampenkopf ansich schon ans Kühlung dienen,

Sind da Kühlrippen an dem Alukörper dran? Ähnlich wie bei dem da: https://www.elpro.org/gb/led-heat-sinks ... 750-b.html ?
Ein solcher ModuLED Pico stellt das absolute Minimum für eine 10W-LED dar, besser eine Nummer größer wählen.
Maßgeblich entscheidend für die Kühlleistung eines Kühlkörpers ist seine Oberfläche.
60mm Durchmesser und 40mm hoch bedeuten ohne Kühlrippen gerade mal 13.200mm².
Ein ModuLED Pico 4750 weist mit 35.707mm² das 2,7-fache auf und reicht gerade mal so für 10W.

ich denke das sollte ausreichen für ein 10W Leuchtmittel :idea:

Du solltest sicherstellen, daß er reicht, und es nicht erraten oder erhoffen.

Was meint ihr dazu?

78 Lumen pro Watt sind nicht sonderlich viel, sie läßt sich aber einfacher dimmen als COB-LEDs an Konstantstrom. Die Frage ist, wie gut sie sich kühlen läßt.
oscar
 
Posts: 267
Sterne: 261

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Mo, 25.09.17, 13:08 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Mir ist gerade noch etwas aufgefallen. In der Artikelbeschreibung auf Ebay von dem gewünschten Dimmer steht zwar immer nur 12 V DC, wenn man sich aber die Fotos anschaut, ist auf dem Gehäuse 12-24 V aufgedruckt. Es ist auch durchaus üblich, dass solche PWM-Dimmer in einem weiten Bereich von mindestens 12 bis 24 V funktionieren.

Vielleicht kannst Du einfach mal bei dem Händler nachfragen, ob das Teil auch mit 24 V funktioniert (oder es drauf ankommen lassen). Dann hättest Du noch weitere Optionen wie z. B. den VOLTUS 30938 oder das SmartArray 24V.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1437
Sterne: 1908

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Mo, 25.09.17, 18:52 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Also zur Kühlung:

Das LED Modul kommt in einen Kolben von nem Audi V6. Material ist Alu.
Außendurchmesser beträgt 80mm und Höhe 55mm. Die Nuten für die Kolbenringe
können als Rippen fungieren und es kommen Bohrungen oben hin, sodass sich die
Hitze nicht staut im Kolben.
Das LED Modul würde ich dann einfach auf ne 10mm Aluplatte Kleben/Schrauben
und großflächig mit dem Kolben verbinden.
Da ich die Kühlwirkung des ganzen Konstruktes nicht ausrechnen kann, werde ich
es wohl testen müssen =).

2 von den Smart Arrays wären auch ne gute Option. Ob der Dimmer die 24V packt sollte man ja rausfinden können.

Habt ihr ne Empfehlung ob eher das einzelne LED Modul mit 10W oder 2 von den Smart Arrays?
2700k könnte für den Schreibtisch evtl. auch etwas zu warm sein?
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Di, 26.09.17, 00:07 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das LED Modul kommt in einen Kolben von nem Audi V6. Material ist Alu.
Außendurchmesser beträgt 80mm und Höhe 55mm. Die Nuten für die Kolbenringe
können als Rippen fungieren und es kommen Bohrungen oben hin, sodass sich die
Hitze nicht staut im Kolben.

Für eine 10 Watt Led reicht das nie und nimmer.
Du hast zwar eine ausreichende Dicke, womit die Betriebswärme der Leds zügig verteilt würde, aber kaum Oberfläche, sodass diese nur unzureichend mit der Umgebungsluft ausgetauscht werden kann. Selbst wenn Du dort noch ein paar Löcher reinbohren würdest, wäre die Oberfläche immer noch zu gering. Und die Umgebungsluft muss zum Kühlen auch an den Kolben und dessen Löcher heran kommen können. Falls noch ein halber Motorblock drumrum vorhanden ist, kann sie das nicht. Und 20 Sekunden später ist die Led bereits tot.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12246
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Di, 26.09.17, 16:42 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Also der Kolben hängt Frei in der Luft, also ringsum kommt Luft ran.

Könnt ihr einschätzen wie stark ich das LED Modul bemessen kann?

Ich frage mich halt wie dann diese kleinen MR16 Spots mit teilweise 6 oder 8W
die Wärme abführen?
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Di, 26.09.17, 18:14 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
In dem Artikel Grundlagen: Temperaturmanagement von ustoni wird sehr gut erklärt, wie man normalerweise eine Kühllösung für LEDs auswählt. Für deinen Kolben gibt es aber halt leider kein Datenblatt, wo der Wärmewiderstand drin steht. Von daher kannst du wirklich nur sehr grob schätzen oder ausprobieren.

Mit 80mm Außendurchmesser und 55mm Höhe komme ich auf eine Kühlfläche (Mantelfläche + einmal Grundfläche) von ca. 18.850 m². Oscar hat oben geschrieben, dass ein ModuLED Pico 4750 mit 35.707mm² gerade für 10 W reicht. Wenn du das als Anhaltspunkt nimmst, würde dein Kolben also für ca. 5 W reichen.

Zu den MR16-Spots: das ist in der Tat oft eine gute Frage, warum diese Dinger funktionieren (noch rätselhafter sind aber die Filamentlampen...). Ein industrielles Design kann beim Wärmemanagement wohl besser optimiert sein, als ein Selbstbau. Die greifen sicherlich zu diversen Tricks beispielsweise in Bezug auf verwendete Materialien, thermische Kopplung von LEDs zum Kühlkörper oder Gehäusedesign. Ich habe auch schon MR16-Spots mit aktiver Kühlung gesehen (zwar kein normaler Ventilator, aber so was ähnliches). Möglicherweise werden auch besonders hitzefeste LEDs verwendet. Und nicht zu vergessen, häufig ist auch "nur" eine Lebensdauer von z. B. 15.000 Stunden angegeben. Das ist zwar für viele Einsatzbereiche ein völlig ausreichender Wert, aber eine richtig gekühlte LED kann eigentlich locker 50.000 Stunden und mehr halten. Es könnte also durchaus sein, dass bei diesen Spots die LEDs auf Kosten der Lebensdauer heißer als wünschenswert betrieben werden...

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1437
Sterne: 1908

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Sa, 07.10.17, 18:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke nochmal für die reichlichen Erklärungen, bei mir ist das Thema die letzten Wochen etwas untergegangen,
jetzt will ich das Projekt aber fertigstellen =).

Also dann werde ich einfach mal irgendwas um die 4-5W einbaue, und sehen obs reicht, zur Not hab ich noch ein 2 Kolben als 2. Lampe.

Jetzt stellt sich mir nur die Frage ob ich so ein Smart-Array nehme oder so eine Runde Power LED nehme,
hier mal 2 Modelle die ich gefunden habe:

1) LED Rund: http://www.ebay.de/itm/POWER-LED-Rund-4 ... 259a813ed6 (hat zwar 6W, villeicht klappt es ja :oops: )

2) Smart Array: http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip ... 3500K.html

Welche Variante würdet ihr Empfehlen?
Kann ich das Smart Array überhaupt direkt per Netzteil und Touchdimmer betreiben oder benötigt das eine KSQ?

Vielen Dank schonmal =)
Pippo
 
Posts: 14

Re: COB mit Touch Dimmer steuern?

Beitrag am Sa, 07.10.17, 19:27 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Die runde COB-LED sollte mit dem 12V-Dimmer funktionieren (steht ja "Direktberieb an 12V" dabei). Für das Smart-Array brauchst Du eine KSQ.
Aber Du brauchst bei jeder Variante einen passenden Kühlkörper, denn der Alu-PCB reicht nicht dauerhaft aus.
espri128
 
Posts: 51
Sterne: 15
Wohnort: Hessen


Zurück zu LEDs anschließen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Yahoo [Bot]