Lichterkette flackert

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Lichterkette flackert

Beitrag am Mo, 09.01.17, 09:52 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen,

ich neu hier und habe eine dringende Frage.
Ich habe eine indirekte Beleuchtung mit einer Lichterkette installiert. Soweit passt das alles, aber leider flackert die Beleuchtung recht schnell.
Liegt wahrscheinlich daran, dass mir die Lichterkette mit Stecker und einen Kasten für 8 Modis geliefert wurde. Diese habe ich entfernt und die Lichterkette direkt an einen Bewegungsmelder angeschlossen.

Wahrscheinlich hat der Kasten für die Modis noch etwas anderes geregelt. Wahrscheinlich liegt das Flackern an der Hetzzahl, oder???

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Vielen Dank
Pohnsa
 
Posts: 5

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Di, 10.01.17, 08:20 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

bei Lichterketten ist sehr oft nur ein Trafo + Gleichrichter angeschlossen.
D.h. du hast da ein 100Hz flackern.
Was steht denn auf deinem Trafo (Typenschild)?
Den Trafo kann man gegen ein Schaltnetzteil austauschen, dann sollte das flackern weg sein.
...Ooooops
Ooooops
 
Posts: 74
Sterne: 45

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Di, 10.01.17, 14:30 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Den Trafo habe ich leider weggeschmissen, bevor ich fertig war.
Das ist leider ein kleines Problem.
Pohnsa
 
Posts: 5

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Di, 10.01.17, 14:35 (1 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Gibt es noch einen Link zum Produkt (Lichterkette + Trafo)? Ansonsten ist das ohne entsprechendes Messequipment eher Kaffesatzlesen...
Borax
 
Posts: 9522
Sterne: 26476

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Mi, 11.01.17, 09:54 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Pohnsa
 
Posts: 5

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Mi, 11.01.17, 11:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Pohnsa,

heißt das, du hast einfach die Controllerbox abgezwickt und die Lichterkette ohne alles direkt an das 230-V-Netz angeschlossen? Ohne zu wissen, was in diesem Kästchen eigentlich drin ist, ist das mehr als gewagt und ein Sicherheitsrisiko. Ich empfehle Dir, die Lichterkette erst mal nicht mehr weiterzubetreiben, bevor nicht die Funktion des Kästchens geklärt ist.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1484
Sterne: 1958

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Mi, 11.01.17, 12:54 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
...die Lichterkette erst mal nicht mehr weiterzubetreiben, bevor nicht die Funktion des Kästchens geklärt ist...

Sehe ich genauso. Wobei man aus dem Bild nicht schlau wird. Ist zwar IMHO zu klein für ein echtes Netzteil, aber ein Gleichrichter würde z.B. rein passen. Andererseits... Wenn die Lichterkette direkt an 230V nicht gleich kaputt gegangen ist, kann es keine Niederspannungskette sein. Die wäre sofort durchgebrannt. So gesehen vermute ich, dass es tatsächlich eine 230V Lichterkette ist. Und sehr wahrscheinlich würde sie auch mit dem Kästchen genauso flackern. Aber die einzige sinnvolle Möglichkeit wäre es, die Lichterkette noch mal zu bestellen und dann mit einem Messgerät (ggf. sogar mit einem Oszilloskop) nachzumessen was aus dem Kästchen raus kommt. Dann zurück schicken.
Borax
 
Posts: 9522
Sterne: 26476

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Mi, 11.01.17, 14:32 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Aus dem Kasten kommen 230V raus.
Angeschlossen hat es ein Elektriker, also das passt schon so. Er meinte allerdings, dass aus unseren Steckdosen 230V mit 50 Hertz herauskommen und die Kette wohl eine andere Hertzzahl benötigt.

Wir dachten, dass dieses flackern oder eher flimmern nicht weiter auffällt. Nach richtiger Montage an der Decke ist es aber dann doch so, dass es flackert, wenn man an die Decke schaut. Sonst nimmt man es eher nicht wahr.
Pohnsa
 
Posts: 5

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Mi, 11.01.17, 15:56 (1 Bewertungen, 10 Sterne)

  •  
  •  
  •  
...und die Kette wohl eine andere Hertzzahl benötigt.

Ich glaube nicht, dass in dem kleinen Kästchen ein Frequenzumrichter drin ist (die sind recht teuer). Daher ist diese Aussage relativ sinnfrei. Klar würde es mit einer Frequenz > 120Hz nicht flimmern. Gibt es aber nirgends aus der Steckdose. Ok, in USA gibt es 60 Hz (aber nur mit 110-120V). 230V und 60Hz gibt es nur in Peru. Und auch 60Hz würden flimmern.
=> Entweder das flimmern akzeptieren, oder mit einer Niederspannungs-Lichterkette ersetzen.
Borax
 
Posts: 9522
Sterne: 26476

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Mi, 11.01.17, 17:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
@ Pohnsa
Ich glaube Dir kein einziges Wort.

Den Kasten hast Du weggeschmissen, bevor Du fertig warst.
Und diesen hast Du dann im Hausmüll entsorgt? --> dort gehört Elektroschrott nicht hin --> Straftat.

Der Lichtschlauch hat 600 Leds (25m x 24 Leds/m).

Da die Kiste mehrere Funktionen hatte, woher wusstest Du, welche der mindestens 3 Kabel an welche Phase angeschlossen werden dürfen?
Ein Elektriker weiß sowas auch nicht. Dazu hätte man den Lichtschlauch durchmessen müssen.

Zum Abkneifen des Kabels haben Deine Elektriker-/Elektronikerkenntnisse aber ausgereicht.

Ich glaube Dir auch nicht, dass Du einen Elektriker geholt hast. Dessen Arbeitszeit ist teurer als die Lichterkette.
Im Eingangsthread hattest Du auch geschrieben, dass Du die Lichterkette angeschlossen hast.
Was denn jetzt? War es der Elektriker oder doch Du?

Ganz ehrlich: was Du geschrieben hast passt vorne und hinten nicht.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12433
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Do, 12.01.17, 02:20 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Guten Morgen Achim,

jetzt mal langsam.
Natürlich habe ich zunächst in der Ich-Form geschrieben, da ich nicht wusste, dass diese Frage darauf hinaus läuft.
Und jetzt der Reihe nach:

1. Elektroschrott mit Abmessungen unter 30x30x30cm gehören und dürfen sogar in die Gelbe Tonne. Dazu gehören unter anderen Bügeleisen, Tastaturen, Toaster etc., also auch ein kleines Bauteil.
Strafbar ist dies also nicht.

2. Klar kostet ein Elektriker viel Geld. Ich habe aber das Glück, einen in der Familie zu haben. Leider hat er nicht viel Zeit, da selbstständig und meinte,ich soll mich erstmal im Netz informieren. Später kann er mir das ganze auch anschließen, wenn ich eine Lösung habe.

3. Wie er das ganze gemessen hat, weis ich nicht und ist mir auch Wurscht. Er meinte es geht und da sollte man auch Vertrauen haben.

4. Vielen Dank für dein Verständnis...
Pohnsa
 
Posts: 5

Re: Lichterkette flackert

Beitrag am Do, 12.01.17, 05:12 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
1. Elektroschrott mit Abmessungen unter 30x30x30cm gehören und dürfen sogar in die Gelbe Tonne. Dazu gehören unter anderen Bügeleisen, Tastaturen, Toaster etc., also auch ein kleines Bauteil.
Strafbar ist dies also nicht.

Die Gelbe Tonne ist für Wertstoffe (Plastikmüll, Verbundstoffe wie Tetrapacks, Dosen und ähnlich) vorgesehen. Als Elektrokleingeräte gelten alle elektrisch betriebenen Geräte und elektrische/elektronische Komponenten unter 25x25x25cm. Diese dürfen auch über die Gelbe Tonne Plus entsorgt werden, nicht jedoch in der normalen Gelben Tonne.

Die Müllentsorgung brauchen wir aber nicht totdiskutieren.


Wenn Du sagst, dass der Lichtschlauch, so wie er angeschlossen wurde, funktioniert, ist doch alles in Ordnung.
Das muss ich dann wohl glauben (ob ich will oder nicht).

Dadurch dass die Leds selbst eine Einweggleichrichtung darstellen könnte man möglicherweise jede Phase mit einem Kondensator versehen und die Spannung damit stabiliseren. Ob man das Flimmern gänzlich weg bekommt, möchte ich aber bezweifeln.
Benutzeravatar
Achim H
 
Posts: 12433
Sterne: 12520
Wohnort: Herdecke (NRW)


Zurück zu LEDs anschließen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], LED A45, Sardon