Widerstände

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Re: Widerstände

Beitrag am Mi, 24.03.10, 07:27 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
marfri hat geschrieben:In Ordnung, dann mach auf alle Platinen vor jeder LED einen 68 Ohm 0,25W, oder einen anderen!?


Das reicht mit insgesamt 0,75 Watt für die Widerstände aus. Wenn wie hier jedoch Platz genug ist und die Widerstände noch besorgt werden müssen, kannst Du die punktuelle Wärmeabstrahlung in der Nähe der LED´s durch Verwendung von 0,33 Watt Widerständen nochmals verringern (die Wärmeenergie bleibt zwar gleich, die Abstrahlfläche wird jedoch größer).
Benutzeravatar
Sailor
 
Posts: 9227
Sterne: 2930
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Re: Widerstände

Beitrag am Sa, 27.03.10, 23:07 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hi,

Ok, ich denk mal das ich die Widerstände in dieser Variante noch bestellen müsste.
Aber das muß ein bissle warten alles, stecke im moment mitten in Renovierung meiner neuen Butze. Und bis nächstes WE möchte ich da drinn sein! Und dann wieder alles (versuchen) an Ort und Stelle unterzubringen :shock: !
marfri
 
Posts: 209
Sterne: 12

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.02.11, 07:33 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hi,

ich habe mir neulich auch einen Motorrad Blinker gekauft. Übrigens bei Virtual Village sehr güsntig:


http://www.virtualvillage.de/motorradbe ... inklichter

Dank deine Anleitung habe ich alles gut installiert bekommen. Danke
juliarobin
 
Posts: 2

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.11.11, 13:59 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
hallo leute ich habe ne frage und zwar wie viel ohm brauche ich fuer meine led`s ich moechte die in meinen wagen (Lada Niva) einbauen, btereibsspannung 12vautobatreie
tech data der led`s:
mitted Colour : White
Size (mm) : 5mm
Lens Colour : Water Clear
Forward Voltage (V) : 3.2 ~ 3.4
Reverse Current (uA) : <=30
Luminous Intensity Typ Iv (mcd) : 15000 ~ 17000
Life Rating : 100,000 Hours
Viewing Angle : 20 ~ 25 Degree
Absolute Maximum Ratings (Ta=25°C)
Max Power Dissipation : 70mw
Max Continuous Forward Current : 20mA
Max Peak Forward Current : 75mA
Reverse Voltage : 5V
Lead Soldering Temperature : 240°C (<5Sec)
Operating Temperature Range : -25°C ~ +85°C
Preservative Temperature Range : -30°C ~ +100°C
Red ,Yellow (Amber) : 1.8 ~ 2.1
White ,Green ,Blue : 2.4 ~ 3.4

ich habe mir gedacht dass ich immer 4 stuck zusammen schalte damit ich auf die 12v komme,googegelt habe ich das ich Widerstand von 680ohm 0,5W brauche. Stimmt das?
Goran Gogi
 
Posts: 3

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.11.11, 14:54 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Im Kfz sind bei vollgeladener Batterie 13,8 V unf bei laufendem Motor sogar bis zu 14,4 V. Ich würde die klassische 3-er-Schaltung machen:
viewtopic.php?f=34&t=5363
Hier kannst Du sehr bequem den Vorwiderstand ausrechnen (3 x Forward Voltage 3.2 ~ 3.4=9,9 V):
http://www.led-rechner.de/
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1695
Sterne: 1010
Wohnort: Haigerloch

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.11.11, 16:13 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
ich hab da noch ne frage und zwar weiss ich nicht was ich in LED Strom mA einfuegen soll
30;20;75 mA

Betriebsspannung 12 V
LED Anzahl 3 Stück
LED Spannung 3.4 V
LED Strom mA



danke
Zuletzt geändert von Goran Gogi am Do, 24.11.11, 16:24, insgesamt 1-mal geändert.
Goran Gogi
 
Posts: 3

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.11.11, 16:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

die Spannung ist nur eine "Be-Rechnungshilfe". Entscheidend ist der Strom, den die LED benötigt. Die Spannung stellt sich dann bei korrekt eingestelltem Strom von selbst ein.
Es wird also der Strom benötigt, mit dem die LED betrieben wird.

Gruß
Strumboe
 
Posts: 622
Sterne: 2250
Wohnort: Quickborn

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.11.11, 16:26 (1 Bewertungen, 3 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hier noch ein Nachtrag:
Berechnugnsgrundlage sind die 20mA.
Die 75mA hält das gute Stück nur seeehr kurz aus.
Strumboe
 
Posts: 622
Sterne: 2250
Wohnort: Quickborn

Re: Widerstände

Beitrag am Do, 24.11.11, 16:30 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
das heisst dann das ich dann ein widerstand von 91ohm und 125mW brauche oder?
mit elektronik kenne ich mich nicht so aus.
danke
Goran Gogi
 
Posts: 3

Re: Widerstände

Beitrag am Fr, 25.11.11, 05:00 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
In einem stabilen 12 Volt System komme ich auf 90 Ohm 0,036 Watt, so dass Du den Widerstand benutzen kannst. In einen Akkusystem reicht er nicht aus, da die Spannung des geladenen Akkus höher ist als die Nennspannung von 12 Volt.
Benutzeravatar
Sailor
 
Posts: 9227
Sterne: 2930
Wohnort: Saarland, Deutschland und die Welt

Re: Widerstände

Beitrag am Fr, 25.11.11, 11:21 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Goran Gogi hat geschrieben:ich hab da noch ne frage und zwar weiss ich nicht was ich in LED Strom mA einfuegen soll
30;20;75 mA

Betriebsspannung 12 V
LED Anzahl 3 Stück
LED Spannung 3.4 V
LED Strom mA



danke

Ich hatte doch geschrieben, dass Du mit einer Betriebsspannung von 14,4 V rechnensollst und einer LED-Spannung von 3 x 3,3 V = 9,9 V. Was den Strom betrifft, hast Du folgende Angabe gemacht:
Max Continuous Forward Current : 20mA
Also ist doch alles klar!
Diese Werte in den verlinkten Widerstandberechner eingegeben bringt folgendes Ergebnis:
225 Ohm / 90 mW nächt höherer Wert in der Normreihe ist 270 Ohm und üblich sind 1/3 W:
http://www.leds.de/LED-Zubehoer/Strom-u ... 0-Ohm.html
Benutzeravatar
R.Kränzler
 
Posts: 1695
Sterne: 1010
Wohnort: Haigerloch

Re: Widerstände

Beitrag am Mo, 12.03.12, 13:59 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,
wie schließe ich folgende LEDs am besten an einen Akku 13,2 bis 14,7V an:
http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Cree ... Lumen.html
Klar, wenn ich drei nehme komme ich auf maximal 4V mal drei also 12V.
Dann müssten 2,7V vernichtet werden bei 3A:
2,7V/3A=0,9Ohm?
Nehme ich aber vier würden sie immer noch leuchten - selbst bei fast leerem Akku.
12V/4=3V und dabei wären sie noch sehr effizient.
Aber selbst der volle Akku 14,7V würde vier Leds in Reihe nicht schrotten, da jede 4V verträgt und vir Leds zu 4V eben bis zu 16V vertragen würden.
Dann noch einen PWM-Dimmer und ich wäre happy.
Serienstreuung sollte ei Cree nicht so hoch sein, habe ich hier gelesen.
Was soll ich also tun?
Danke
Jeronimo
jaysung
 
Posts: 7
Sterne: 10

Vorherige

Zurück zu LEDs anschließen

Wer ist online?

Mitglieder: ben_c, Bing [Bot], Google [Bot]