Step-up Konverter und Microcontroller

Schaltungen, Widerstände, Spannung, Strom, ...

Moderator: T.Hoffmann

Step-up Konverter und Microcontroller

Beitrag am Sa, 07.07.18, 20:02 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo,

ich möchte mit einem Microcontroller Adafruit Metro Mini 328 5V 16MHz einen 0,1 RPM Schrittmotor steuern und über einen Step-up Konverter MEANWELL LDB-350LW eine CITIZEN CLU026-1204C1-503M2G2 LED PWM dimmen. Das Ganze soll mit nur einem Steckernetzteil versorgt werden.

Adafruit Metro Mini 328 5V 16MHz schluckt im Dauerbetrieb maximal 12V DC
CITIZEN CLU026-1204C1-503M2G2 braucht 34,6V DC typ. bei 360mA
MEANWELL LDB-350LW 350mA und 9 - 36V DC rein und 2 - 40V DC raus
Schrittmotor 0,67A 3,9V DC (der Motortreiber schluckt bis zu 38V DC und geht je nach Motor bis 2V DC runter)

Ist ein 1,2A 12V DC zu schmalbrüstig, den Step-up Konverter betreffend? Sollte ich ein 18V DC oder 24V DC nehmen und dann zwischen Steckernetzteil und Microkontroller einen Step-down Konverter setzen? Letzteres bedeutete ein Bauteil extra.

Vielen Dank für einen Tip!
yntt8ccc
 
Posts: 125
Sterne: 95

Re: Step-up Konverter und Microcontroller

Beitrag am Sa, 07.07.18, 23:18 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ist ein 1,2A 12V DC zu schmalbrüstig

Ja. Das ergibt nicht mal ganz 15W. Die LED allein (mit 34,6V DC typ. bei 360mA) hat ja schon 12.5W. Verlustfrei ist der Wandler auch nicht, also kannst Du damit rechnen, dass es gerade so für die LED reicht. Aber dann eben nicht mehr für den Microcontroller + Treiber + Motor. Hierfür würde ich ein 12V 2A Netzteil verwenden. Das reicht dann für alles (Microcontroller + Treiber + Motor direkt an 12V, LED über den Step-Up).
Borax
 
Posts: 9955
Sterne: 26526

Re: Step-up Konverter und Microcontroller

Beitrag am So, 08.07.18, 10:38 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke; Adafruit sagt, der Metro Mini 328 5V 16MHz selbst zieht 20mA im Betrieb. Pololu sagt, der Schrittmotortreiber DRV8825 selbst zieht 120mA im Betrieb. Dann also besser 12V DC 2A (oder etwas höher).

Übrigens, kennst Du/kennt Ihr noch andere Hersteller von kleinen Konstantstrom Step-up Konvertern die ganz gut sind (also keine no-name Alibaba-Ware)?
yntt8ccc
 
Posts: 125
Sterne: 95

Re: Step-up Konverter und Microcontroller

Beitrag am Mo, 09.07.18, 09:41 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
kennst Du andere Hersteller von kleinen Konstantstrom Step-up Konvertern die ganz gut sind

Ja. pcb-components: https://www.pcb-components.de/led-aufwa ... ep-up.html Qualitativ sehr gut, aber nicht gerade billig...
Noch was: Der Schrittmotortreiber DRV8825 ist quasi ein linearer Treiber. Den maximalen Strom (0.7A) musst Du per Widerstand setzen. Kühlkörper ist auch nötig. Schließlich muss der Treiber den Spannungsabfall von rund 8V (bei 0.7A) 'verbraten'. Mit Verlusten brauchst Du dann 0.8A für den Schrittmotor + Treiber und 1.2A für LED + StepUp. Ein 2A Netzteil ist also schon an der Grenze...
Borax
 
Posts: 9955
Sterne: 26526

Re: Step-up Konverter und Microcontroller

Beitrag am Mo, 09.07.18, 13:23 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Danke, Teile von pcb-components hatte ich schon vor einigen Jahren im Gebrauch, deren Teile sind allerdings im Vergleich zu TCI oder MEAN WELL mehr als doppelt so teuer.

Der Pololu DRV8825 wird mit dem Potentiometer auf dem breakout-board eingestellt (Vref) https://www.pololu.com/product/2133.

Was das Netzteil angeht, ich nehme dann das GST36E12-P1J mit 3A, es ist mit €10,50 bei Abnahme von 5 Stück auch recht günstig.
yntt8ccc
 
Posts: 125
Sterne: 95


Zurück zu LEDs anschließen

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Exabot [Bot], Google [Bot]