LED Suche

Häufig gestellte Fragen und Antworten

Moderator: T.Hoffmann

LED Suche

Beitrag am Mo, 09.01.17, 13:44 (0 Bewertungen, 30 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Moin!
Ich habe bei mir eine 300€ Lampe zur Reparatur die nicht funktioniert.
Die Lampe hat 5 Arme mit je einer LED!
Der Treiber ist ein HLV7045C1.
Defekt ist allerdings nur eine der LED's.
Die LED hat keine Bezeichnung.
Wer hat eine Idee wo ich diese LED bekomme?
Siehe Anhang!
MfG Frank
Dateianhänge
image.jpeg
tino310
 
Posts: 4

Re: LED Suche

Beitrag am Mo, 09.01.17, 14:56 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Hallo Frank,

erste Anlaufstelle für Ersatzteile oder Auskünfte wäre natürlich der Händler, wo die Leuchte gekauft wurde, zweite Anlaufstelle der Hersteller der Leuchte. Für 300 € dürfte das keine Discounter/Baumarktware mehr sein und somit eine gewisse Chance bestehen, da weiterzukommen.

Ansonsten: wenn der Treiber dieser hier ist, ist das eine 700-mA-Konstantstromquelle. Daran sollten die fünf LEDs in Reihe geschaltet sein und folglich normalerweise gar nichts mehr leuchten, sobald eine davon defekt ist. Du schreibst "defekt ist nur eine LED", wie hast Du das herausgefunden? Hast Du die LED überbrückt?

Kannst Du ein Multimeter verwenden? Wenn Du die defekte LED überbrückt hast und die anderen vier noch leuchten, messe mal die Spannung über einer der LEDs.

Hast Du den Typ und Hersteller der Leuchte? Oder irgendwelche technischen Angaben dazu, z. B. die Farbtemperatur der LEDs?

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1344
Sterne: 1758

Re: LED Suche

Beitrag am Di, 10.01.17, 09:45 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Moin!
Die ältere Dame hat Keine Rechnung und weiß nicht mehr wo sie
die Lampe gekauft hat - es soll aber ein Baumarkt gewesen sein!

Ich habe zwischen den LED's reihum die Spannung gemessen bis
klar war welche defekt war.

Driver sekundäre Angaben:
18-52 Volt, 700 mA, also richtig!

Angaben auf dem Driver:
HBL und Waiberlon.
War bei Google:
Waiberlon ist der Driver!
Der ist gängig und wohl auch mal defekt. Wird oft gesucht!
HBL ist der Hersteller und sitzt in China!
Ist leider nicht die deutsche Firma!
Mehr habe ich nicht zu bieten!
MfG Frank
tino310
 
Posts: 4

Re: LED Suche

Beitrag am Di, 10.01.17, 10:35 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Ich habe zwischen den LED's reihum die Spannung gemessen

Hast Du auch mal die Spannung im Betrieb gemessen? Hierzu muss die defekte LED überbrückt werden. Dann können wir nach einem passenden Ersatz suchen. Oder ist der Treiber auch kaputt?
Borax
 
Posts: 8844
Sterne: 25717

Re: LED Suche

Beitrag am Di, 10.01.17, 16:39 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Moin!
Der Treiber ist ok!!
Danke
tino310
 
Posts: 4

Re: LED Suche

Beitrag am Di, 10.01.17, 17:11 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Na, dann verrate uns doch endlich die Spannung über einer LED, sonst kommen wir hier nicht weiter... :roll:
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1344
Sterne: 1758

Re: LED Suche

Beitrag am Di, 10.01.17, 17:40 (0 Bewertungen, 0 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Das wird ein paar Tage dauern!
Ich komme aus gesundheitlichen Gründen im Moment nicht
An die Lampe ran!
Gruß
tino310
 
Posts: 4

Re: LED Suche

Beitrag am Di, 10.01.17, 22:16 (0 Bewertungen, 5 Sterne)

  •  
  •  
  •  
Wenn's denn so weit ist, kannst Du auch gleich die Farbtemperatur ermitteln. Optimal dafür wäre ein Messgerät wie das ColorSense. Besitze ich aber auch nicht, ich verwende dafür eine digitale Spiegelreflexkamera: unter ausschließlicher Beleuchtung der zu untersuchenden Lichtquelle den manuellen Weißabgleich auf einen Bogen weißes Papier machen und dies im Raw-Modus fotografieren. In der Software RawTherapee kann man dann die Datei öffnen und die Farbtemperatur ablesen. Alternativ lowest-tech-Lösung: vergleiche das Licht mit anderen Lampen, von denen Du die Farbtemperatur bereits kennst.

-Handkalt
Benutzeravatar
Handkalt
 
Posts: 1344
Sterne: 1758


Zurück zu FAQ

Wer ist online?

Mitglieder: Bing [Bot], Google [Bot], Ingbilly, Majestic-12 [Bot], Pjotr56, Yahoo [Bot]